• Antikriegshaus im Friedens- und Nagelkreuzzentrum Sievershausen
  • Anstiftung zum Frieden

Unsere Öffnungszeiten:

Während der Bürozeiten:
Mo.-Do. 10.00-15.30
Fr. 12.30-15.30
( 05175/5738
1 info [at] antikriegshaus.de

Die Zeiten für Ausstellungen
und Veranstaltungen können
abweichen

 

Bankverbindung für Spenden

Evangelische Bank eG
IBAN:
DE33 5206 0410 0000 6005 20

BIC: GENODEF1EK1
Inh.: Dokumentationsstätte
Zweck: bitte Spendenzweck
benennen, z.B. "Antikriegshaus"

Auf beeindruckende Weise reagieren ukrainische Friedensaktivist*innen auf den Angriffskrieg, der auch ihr Leben von einem Tag auf den anderen radikal verändert hat. So zum Beispiel die Historikerin Oksana Dovgopolova und ihr Team, die mit Unterstützung des forumZFD in den letzten Jahren das Dialog-Projekt „Vergangenheit / Zukunft / Kunst“ in Odessa durchgeführt haben. Nun, inmitten des Krieges, liegt der Fokus nicht mehr auf der Bewältigung der Vergangenheit sondern auf der Zukunft, berichtet Oksana Dovgopolova:

„Wir wollen ein freies und unabhängiges Land“

Bereits seit mehreren Jahren beschäftigt sich die aus Odessa stammende Historikerin und Philosophie-Professorin Oksana Dovgopolova mit Vergangenheitsbewältigung in der Ukraine. Seit dem 24. Februar ist jedoch die Bewältigung der Gegenwart zum dringlicheren Thema geworden. Im Gespräch mit dem forumZFD erklärt sie, warum Geschichte eine mächtige Waffe ist und wie die Friedensarbeit in der Ukraine auch in Kriegszeiten fortgeführt werden kann.

 Der Friedensort
Antikriegshaus Sievershausen 
ist ein anerkannter Friedensort
der 
Evangelisch-lutherischen
Landeskirche Hannovers